22. Dezember 2015

WKSA: Finale und fertig!

Ein Hoch auf Rachel!
Es brauchte nur einen Abend für den Zuschnitt und den Samstagnachmittag fürs Nähen und so hatte ich doch noch zum Finale am Sonntag ein  fertiges Weihnachtskleid! (Lediglich das Fotografieren habe ich nicht ganz pünktlich geschafft, weil um diese Jahreszeit immer nur so kurz Licht da ist...)


Und es passt ohne Änderungen. Nur gekürzt habe ich es um 2 cm und die halben Ärmel auf dreiviertel verlängert.
Beim nächsten würde ich allerdings die Schultern etwas breiter  zuschneiden, das ist aber meine übliche Anpassung.


Hinten gibt es durch das Binden reichlich Falten im Hohlkreuz, aber da es hinten ist, kann ich das sehr gut ignorieren.
Der Saum ist im Schnitt ganz gerade vorgesehen, da könnte man die Vorderkanten vielleicht doch etwas abrunden, so zipfelt es ein bißchen. Stört mich aber nicht sehr.


Denn das Kleid ist sehr bequem und gleichzeitig fühle ich mich damit gut angezogen. Was will man mehr von einem Weihnachtskleid? Ich bin jedenfalls ganz glücklich damit und würde es am liebsten gar nicht mehr ausziehen.


Besonders gefällt mir an dem Schnitt, daß es für das Halsbündchen ein eigenes Schnittteil gibt, mit Markierungen für die Schulternähte und die vordere Mitte, so daß man es beim Annähen gleich um den richtigen Grad dehnt.
Der Ausschnitt liegt jedenfalls gut an und es verrutscht auch nichts.


Der dunkelrote Jersey ist relativ fester Strechjersey aus Baumwolle mit ordentlich Elasthan (von Michas), was dem Schnitt, glaube ich, sehr gut tut. Ich denke bei einem Jersey ohne Elasthananteil wäre das Trageverhalten nochmal ein anderes.

Leider muß ich das Kleid doch noch einmal ablegen, denn hier steht noch die zweite Runde Plätzchenbacken an, etwas Weihnachtsputz und das Tannenbaumschmücken...  Aber es kann gut sein, daß diese Rachel noch ein paar Geschwister bekommt- nach Weihnachten!


Jetzt heißt es aber erstmal beim finalen Weihnachtskleidersewalongtreffen auf dem MMM-Blog "Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, es reiht sich Weihnachtskleid an Kleid..." Schaut mal rüber, es ist dort sehr weihnachtlich und sehr inspirierend!

Ich wünsche Euch allen schöne Weihnachtstage.
Vielen Dank auch an Nina, Wiebke, Katharina und Monika für die Organisation. Es hat Spaß gemacht, mit Euch zu nähen!








1 Kommentar:

  1. So ein rotes, bequemes Kleid hätte ich mir im nach hinein auch gewünscht. Toll! Kein Wunder, dass es dir schwer fällt es für das Plätzchenbacken wieder auszuziehen. Dafür war es Weihnachten dann sauber! LG und herzlichen Dank für deine Teilnahme am WKSA 2015. Nina

    AntwortenLöschen