18. August 2014

Hosen-Herbst: Ich bin auch dabei!

Kaum kommt man aus dem Urlaub zurück, da überrascht einen Frau Crafteln mit so einer interessanten Aktion wie dem Hosen-Herbst.



Da ich mir für dieses Jahr eigentlich vorgenommen hatte, den ultimativen Hosenschnitt für mich zu finden und ich in dieser Hinsicht bisher noch so gar nicht weitergekommen bin, kommt mir diese Aktion wie gerufen. Außerdem habe ich großen Respekt vor den -sicher notwendigen- Schnittmusteran-passungen und finde es schön, wenn man sich darüber mit den anderen Mitnähern austauschen kann.

Im August geht es um die folgenden Themen:

Was für eine Hose möchte ich nähen? Welche Hosen habe ich bisher gerne oder ungerne getragen? Was sind meine Ansprüche an eine Hose? Welcher Hosentyp passt zu meinem Körper und zu meinem Leben? Aus welchem Material möchte ich meine Hose nähen? Welche Materialien eigenen sich für welchen Hosenschnitt? Welche Schnittmuster habe ich bereits ausgesucht? Was für ein Schnittmuster suche ich noch?

Ich möchte vor allem eine Hose nähen, die wirklich sitzt!
In der Regel sind mir Kaufhosen meistens mindestens 20 cm zu lang und in der Taille viel zu weit. Selbst wenn ich eine finde, die einigermaßen paßt (was selten genug vorkommt), steht sie wegen meines Hohlkreuzes im Rücken ab... Bisher habe ich mir meistens mit einem Gürtel beholfen, was ich aber ausgesprochen unbequem finde. 
Ich mag gerade geschnittene Hosen und Marlene-Hosen (muß wohl am Namen liegen...). Ich würde mir gerne sowohl eine schmale, als auch eine Marlene-Hose nähen.
An Schnittmustern habe ich die burda-Schnitte 7447 und 8087, würde aber, besonders für die schmale Hose, auch noch mal meine burda-Hefte durchstöbern.




Außerdem habe ich in meinem ersten Nähkurs (damals ging ich noch zur Schule...) eine Gabardine-Hose mit angeschnittenem Bund genäht, die ziemlich gut saß. Ich werde sie in der kommenden Woche mal heraussuchen und wieder anprobieren. Den Schnitt hatte die Kursleiterin (Schneidermeisterin!) damals freihand aufgezeichnet und ich mußte ihn dann unter ihrer Anleitung an meine Maße anpassen. Leider kann ich mich überhaupt nicht mehr erinnern, wie ich das gemacht habe... Den Schnitt habe ich aber noch, da läßt sich ja vielleicht mit arbeiten.

Ich freue mich auf das gemeinsame Nähen und hoffe, dabei dem perfekten Hosenschnitt näherzukommen.

Liebe Meike, vielen Dank für die schöne Idee und die Organisation.

Und hier könnt ihr gucken, wer sonst noch mitmacht und was es noch so alles für Hosen-Passform-Probleme gibt...

Kommentare:

  1. Oh, da bin ich sehr gespannt was du so über die Anpassungen berichten wirst, da graut mir ja auch davor...
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin sehr gespannt, wie die Hosenanprobe der alten Hose gelaufen ist und was du mit dem alten Schnitt machen wirst! Schön, dass du dabei bist!

    AntwortenLöschen