13. Mai 2013

Großer Bube

Diese Woche war im Taschespieler-Sew-Along das Modell "Bube" dran. Bei Bube denkt man ja eigentlich klein, aber dieser Bube ist riesenGROSS!
Die Stoffauswahl hat diesmal etwas länger gedauert und wurde dadurch erschwert, das eine größere Menge Stoff gebraucht wurde... Schließlich habe ich mich für diesen Velvet entschieden:


aber irgendwie braucht der Stoff noch ein bißchen Farbe. Mein erster Gedanke war, einzelne Kringel mit buntem Garn nachzusteppen:


aber dann war ich mir doch nicht so sicher, ob die Stepplinien für das wilde Muster nicht zu dünn wären. (Aber die Idee gefällt mir, vielleicht komme ich da bei einem späteren Projekt noch mal drauf zurück.)
Eigentlich hätte ich lieber etwas großflächiger Farbe. Etwas applizieren? Aber das passt irgendwie nicht so gut zum Stoff. Vielleicht etwas aufbügeln? Bei der Größe der Tasche können ja auch die ganz großen Bügelmotive zum Einsatz kommen. Mal sehen, was die Velour-Kiste so hergibt.
Vielleicht einen wilden Löwen? Oder doch lieber sanfte Fische?


















Hmm, die Fische sind mir doch zu filigran für den Stoff...aber ich habe den Stoff noch in Blau-Grün-Tönen (leider nicht genug für einen Buben...), da passen die Fische viel besser drauf, das sollte ich mir mal vormerken.


Ich glaube, es wird der Löwe, das ist zwar ein bißchen schräg, aber es gefällt mir. Hatte ich nicht noch Paspel in ungefähr der Farbe? Naja, nur sehr ungefähr die Farbe! Hmmm, ist das jetzt völlig daneben?


Ach ich probiere das jetzt einfach mal aus. Bestimmt sieht es vernäht besser aus. Und vielleicht den Rand dann noch mit grün absteppen? Mal sehen.


Und?
Also ich finde, es sieht vernäht gut aus. Nur das Absteppen mit Grün habe ich dann doch vergessen mit Schwarz gemacht.
Von hinten ist sie ganz schlicht, nur der dunkelrote Reißverschluß bringt etwas Farbe.


Innen gibt es dann dafür den totalen Farbflash!


Ich mag die Idee, die Taschenunterkanten einfach mit Webbändern zu übernähen, das mache ich demnächst öfter. Leider habe ich versäumt die Oberkante der anderen Innentasche mit einer ausgesuchten Komposition aus drei verschiedenen Streifen-Webbändern zu fotografieren. Da müßt ihr jetzt wohl eure Phantasie bemühen.


Also mir gefällt meine neue Tasche. Mal sehen, wie alltagstauglich sie sein wird. Möglicherweise werde ich sie eher bei Familienausflügen mitnehmen, denn im Alltag brauche ich so eine große Tasche eigentlich nicht. Daher hätte ich sie ohne den Sew-Along auch wahrscheinlich gar nicht genäht, was sehr schade gewesen wäre, denn es ist wirklich ein schöner Schnitt.


Als nächstes ist die Dame dran, da habe ich immerhin schon eine Idee....aber erstmal sollte ich wohl besser das Schnittmuster ausdrucken!

1 Kommentar:

  1. Oh, so schön! Herzlichen Dank, dass du so ausführlich die Entstehungsgeschichte deines BUBENS erzählt hast!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen