30. Juni 2016

Sommerrock Sew-Along: Finale!

Ja, ich weiß, ich habe beide Zwischentreffen zum Sommerrock-SAL geschwänzt. Beim ersten Treffen hätte ich berichten können, daß ich zugeschnitten habe, beim zweiten, daß ich Rocktaschen genäht habe, nur zum bloggen bin ich leider nicht gekommen.
Jetzt kann ich immerhin vermelden: ich habe fertig!
Bitte sehr: Sommerrock nach dem Schnitt "Yasmin Yoke Skirt" von Maria Denmark aus Baumwoll-Leinen von Echino:


Und sogar gefüttert, weil ich dachte, daß die Farben auch herbsttauglich sind:


Der Rock ist ein einfacher ausgestellter Rock mit Formbund, aber ohne Abnäher. Angepasst wird er ausschließlich über die Seitennähte und das hat mich zwischenzeitlich ordentlich Nerven gekostet.
Laut Anleitung soll man ihn auf Links anprobieren und die Seitennähte entsprechend seiner Figur abstecken. Das führte bei mir allerdings zu rätselhaften Beulen über den Hüften und einem Rock, der völlig aus der Balance geraten war.
Ich habe dann vom Rückenteil deutlich mehr weggenommen als vom Vorderteil und mich so Schritt für Schritt einem halbwegs passenden Rock angenähert.


Ich glaube, ich habe beide Seiten viermal wieder aufgetrennt...
Immerhin sind die Seitennähte jetzt wieder gerade.


Allerdings beult es sich immer noch minimal an den Hüften. Auf mehr Anpassung hatte ich aber irgendwann keine Lust mehr.
Ich denke, daß diese Anpassungsprobleme von meinem ausgeprägten Hohlkreuz herrühren. Vermutlich ist in dem Fall ein Schnitt mit Abnähern günstiger, da habe ich aber vorher überhaupt nicht drüber nachgedacht.


Jedenfalls bin ich jetzt froh, daß er fertig und tragbar ist. Am besten gefallen mir die Eingriff-Taschen (mit papageienbuntem Taschenfutter!). Aber ein Basic-Schnitt wird das für mich wohl nicht.


Ich hatte den Schnitt vor dem Zuschneiden mit einem passenden Rock verglichen und mutig auf die Saumzugabe verzichtet. Weil mir die Länge dann aber doch etwas knapp erschien, habe ich den Rock mit Schrägband gesäumt. Das hat zum Glück noch so gerade meine Lieblingslänge ergeben..


Ich mag den Stoff mit den Papageien, die man erst auf den zweiten Blick entdeckt, es passen auch viele Farben dazu. Aber bisher fremdele ich noch etwas mit dem Rock und weiß nicht so genau warum. Ich glaube, ich fände ihn schöner, wenn er mehr ausgestellt wäre. 


Mal sehen, wie er sich im Alltag bewährt, vielleicht freunde ich mich ja doch noch mit ihm an.
Mehr Sommerröcke und mancherorts anscheinend sogar echten Sommer(!) gibt's beim sehr inspirierenden finalen Treffen des Sommerrock-Sew-Alongs zu sehen. Ich weiß schon, welchen Rock ich als nächstes nähen möchte...

Kommentare:

  1. Mir gefällt er sehr gut und die Beulen kann man auf den Fotos nicht entdecken. Toller Stoff! Ich hoffe, die gewöhnst dich dran. Er steht Dir nämlich ausgezeichnet. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällt er sehr gut und die Beulen kann man auf den Fotos nicht entdecken. Toller Stoff! Ich hoffe, die gewöhnst dich dran. Er steht Dir nämlich ausgezeichnet. LG, Nina

    AntwortenLöschen