15. Dezember 2015

WKSA: Treffen

Die letzten beiden Treffen habe ich leider nicht geschafft, aber ich bin noch dabei.
Ich fasse daher nun kurz zusammen,
Was bisher geschah:

Da ich wußte, das um diese Jahreszeit bei mir IMMER die Zeit knapp ist, plante ich klugerweise ein schlichtes Jerseykleid als Weihnachtskleid. Zunächste schwankte ich zwischen dem Schnitt "Vienne" von der Schnittquelle aus rotem Baumwoll-Stretchjersey


und dem Audrey-Knitdress von Maria Denmark aus graugemusterten Baumwolljersey.


Hier war ich mir aber unsicher, welche Farbe ich für die Kontrastbündchen wählen sollte. Rot? Dunkelgrau? Weiß??

Die Farbe gab dann den Ausschlag für "Vienne".

Vienne ist ein Fake-Wickelkleid und mit zwei Abnähern und drei Kräuselstrecken auch nicht mehr so ganz schlicht.
Ich tat, was ich sonst nie tue und nähte ein Probekleid aus Viskosejersey. Als ich es das erste Mal anprobierte, waren mir sofort zwei Dinge klar:

1. Das ist das gruseligste, was ich jemals genäht habe!
2. DAS wird NICHT mein Weihnachtskleid!

(Ich habe sogar extra noch feine Strümpfe angezogen, in der Hoffnung, daß es dadurch besser wird. Doch noch nicht einmal diese ausgefuchste Maßnahme hat geholfen.)

Der Ausschnitt sitzt bei mir eher labberig, was man natürlich leicht beheben könnte, wenn man die Ausschnittkanten weiter in die Seitennaht schiebt.
Im Hohlkreuz staut es sich etwas, geht aber noch.
Aber die Bauchraffung!
Bauchraffung ist anscheinend nichts für mich. Ich sollte in Zukunft alle Schnitte mit Bauchraffung weiträumig umfahren.


Hier habe ich gesteckt und versucht, ob es besser wird, wenn ich die Bauchraffung etwas straffe (also quasi eine Bauchstraffung, hihi...), aber das ist einfach nicht mein Schnitt.
(Falls jemand Interesse am Schnittmuster "Vienne" in Gr. 40 oder am ungesäumten Probekleid hat, bitte melden, ich hätte beides abzugeben.)

Ich habe mich also "spontan" umentschieden und schneide gerade aus dem roten Jersey das Wickelkleid "Rachel" von Maria Denmark zu.
Für ein Probekleid ist keine Zeit mehr. Wenn alles klappt, werde ich die Weihnachtstage rot gewickelt verbringen, falls nicht, wird sich meine Tochter demnächst über ein rotes Jerseykleid freuen können.

Aber Audrey nähe ich auf jeden Fall auch noch.
Sobald ich mich für eine Farbe entschieden habe...

Was sonst noch alles geschehen kann, wenn man sich ein Weihnachtskleid näht -hier auf dem MMM-Blog könnt ihr es nachlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen