2. Dezember 2015

MMM: Simplicity-Bluse

Bei 12°C kann man auch noch im November eine luftige Bluse tragen. Deswegen ist das auch mein November-Oberteil für die 12-Tops-Challenge.


Es handelt sich um das Modell Nr. 10 aus der Simplicity/Meine Nähmode 1/2013 und ist in der Tat sehr einfach und auch sehr schnell zu nähen. Ausgesucht habe ich diesen Schnitt, weil er so schön zum Folklore-Thema der November-Stoffspielereien passte. In diesem Rahmen habe ich die Bluse nämlich nicht nur genäht, sondern auch selber bedruckt (hier ausführlich beschrieben).


Ich habe die Bluse vorsichtshalber eine Nummer kleiner zugeschnitten, als ich nach Größentabelle haben sollte, da ich Bedenken hatte, es könnte sonst zu sehr nach Umstandskleidung aussehen. Passen tut sie aber trotzdem. Allerdings sitzt das Armloch relativ eng. Das ist etwas ungewohnt, hat aber den Vorteil, daß ich problemlos die Arme heben kann und die Bluse dabei trotzdem an Ort und Stelle bleibt.
Außerdem habe ich die Ärmel zum Saum hin etwas verschmälert und, da ich keine Ärmelrüsche wollte, den Gummizug in den Ärmelsaum verlegt.


So mag ich die Bluse ganz gerne.
Und zur Jeans finde ich sie auch sehr tragbar und alltagstauglich.
Mehr tragbare und selbstgemachte Kleidung für alle Anlässe gibt es, wie immer Mittwochs, beim MMM zu sehen.



Und noch schnell für die 12-Tops-Challenge nachgereicht:


das Oktober-Oberteil. Schnitt: burda 9/2012, Mod. 106. Hier schon näher vorgestellt.
Das werde ich definitiv noch öfter nähen, aber dann eine Nummer kleiner.






Kommentare:

  1. Ich bin schlichtweg von beiden Oberteilen mehr als begeistert!

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Bluse, steht Dir hervorragend und auch noch selbst bedruckt, da zieh ich ja den Hut, echt klasse, lg Ute

    AntwortenLöschen
  3. Die Bluse ist einfach klasse!! Du siehst darin allererste Sahne aus!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen