10. Juni 2015

Das Kleine Schwarze - 1. Treffen

Glaubt man den Stilratgebern, braucht jede Frau mindestens ein kleines Schwarzes!
Nun, ich bin bisher auch ganz gut ohne ausgekommen.
Genaugenommen besitze ich überhaupt nur drei schwarze Kleidungsstücke, nämlich zwei schwarze Hosen und ein schwarzes T-Shirt, welches ich einmal für einen Anlass gekauft und seitdem nicht wieder getragen habe. Schwarz ist eigentlich nicht so meine Farbe.
Andererseits passt schwarz aber immer und alles passt zu schwarz. Und man soll ja auch mal etwas wagen!


Daher bin ich jetzt mal ganz mutig und nähe mir im Rahmen des Kleinen Schwarzen-Sew-Along von Monika und Sylvia ein schwarzes Kleid.
Mein kleines Schwarzes soll knielang und tailliert sein, mit kurzen Ärmeln und nicht zu engem Rock. Und weil schwarz ja nicht so meine  Farbe ist, mit möglichst halsfernem Ausschnitt.
Den Schnitt dafür habe ich schon gefunden, nämlich das Modell 110 aus Burda 3/2013 (allerdings ohne die Ripsbänder!).



Als Stoff schwebt mir schwarzes Leinen vor, da ich den aber auf jeden Fall kaufen muß, kann das auch noch etwas völlig anderes werden.

Weitere Ideen und Inspirationen zu kleinen schwarzen Kleidern gibt es hier bei Monika und das ist ganz schön spannend da!

Kommentare:

  1. der schnitt ist auch sehr schön.
    Schön, dass du dabei bist.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Das ist schon mal eine klare Ansage mit dem Schnitt. Der war mir in besagter Burda auch aufgefallen als echt schön und muss man mal machen. Viel Erfolg bei der Stoffsuche.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Schön, den Schnitt habe ich auch schon mal genäht, allerdings in Musterstoff und ich habe auf die Ripsbanderverzierung verzichtet.
    In klassischem Schwarz wird das bestimmt sehr hübsch.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Den Schnitt hatte ich mir letztes Jahr für das Weihnachtskleid ausgesucht, http://teetrinkers-zuhause.blogspot.de/2014/12/wksa-2014-finale.html, du hast mich auf die Idee gebracht ein weiteres Kleid zu nähne, naja, nach meinen laufenden Projekten.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen