6. Mai 2015

Me Made Mittwoch am 6. Mai

Heute habe ich die Ehre, drüben beim MMM gastbloggen zu dürfen.
Vielen Dank, ich hatte viel Spaß dabei!
Der Vollständigkeit halber, gibt es den Beitrag natürlich auch hier.

Der Mai macht ja bekanntlich alles neu. Mir brachte er ein neues Kleid, nämlich das Bleuet Dress von Deer and Doe.


Schon länger war ich auf der Suche nach DEM Hemdblusenkleidschnitt. Ich wollte ein tailliertes Hemdblusenkleid ohne angesetztes Rockteil und es sollte auch nicht so streng aussehen. Das ist gar nicht so einfach zu finden. Aber dann verschlug es mich eines Mittwochs auf die Seite von Deer and Doe und da sah ich es: das perfekte Hemdblusenkleid!
Mit Prinzessnähten (die liebe ich!). Mit ausgestelltem Rock. Mit Schleifchen im Rücken. Und mit Puffärmeln. Die liebe ich eigentlich nicht so, aber hier passten sie und sie sind jedenfalls alles andere als streng. Es war Liebe auf den ersten Blick!
Ich habe aber zunächst noch tapfer widerstanden und erst meine (umfangreiche) Burdasammlung nach einem ähnlichen Schnitt durchgesehen, aber vergeblich. Was sollte ich also anderes tun? Ich MUSSTE diesen Schnitt kaufen.
Dann begegnete mir auf der Creativa auch noch der perfekte Stoff dafür: Halb Leinen, halb Baumwolle, Köperbindung und wunderbar weich.


Im Schnitt ist die Nahtzugabe schon enthalten, das macht das Zuschneiden unkompliziert und auch das Nähen einfach, denn es passt alles gut zusammen. Die englische Anleitung ist gut verständlich, nur beim Kragen würde ich eine ausführlichere Anleitung hinzuziehen. Dass der Oberkragen Mehrweite benötigt, um gut zu liegen, wird nämlich leider verschwiegen...
Für den inneren Kragensteg habe ich noch einen Rest Lieblingsstoff verarbeitet- ich mag solche unaufdringlichen Details.


Dank der Prinzessnähte läßt sich der Schnitt sehr gut anpassen. Ich habe in der Taille ca. 3 cm zugegeben, denn ich mag es da lieber etwas lockerer. An und über der Brust habe ich dafür einiges weggenommen, denn der Schnitt ist für einen C-Cup konstruiert und den habe ich definitiv nicht zu bieten. Im Rücken passte es netterweise ohne Änderungen gut.


Und jetzt? Die ganz große Liebe?
Leider nicht, denn ich hadere etwas mit den Ärmeln. Arme heben über Schulterhöhe ist leider nicht möglich. Ich vermute, das Armloch ist zu tief, aber das kann ich jetzt wohl nicht mehr ändern.


Trotzdem denke ich, werde ich das Kleid im Sommer oft und gerne tragen. Nur die ganz große Liebe, die ist es dann leider doch nicht geworden.


Kommentare:

  1. Was ich sehe, sieht doch ganz gut aus.
    Um aber ehrlich zu sein, ich haben den Schnitt auch hier liegen und noch nicht angeschnitten: Wegen der Ärmel!

    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schönes Kleid. Steht Dir gut.
    Schade wegen der Ärmel.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen