2. November 2014

Herbst-Jacken-Sew-Along: Zwischenstand

Wie immer komme ich auf die letzte Minute zum dritten Treffen des Herbstjacken-Sew-Alongs.
Und ich gebe es zu: ich bin noch nicht wirklich weit gekommen, denn ich habe mich die ganze letzte Woche damit beschäftigt, mich vor dem Zuschneiden zu drücken...
Denn die Jacke soll ja offenkantig mit Flachnähten verarbeitet werden und dafür braucht man ordentliche Nahtzugaben von genau 5 mm Breite. Und die muß man dann ja anzeichnen. Und dazu hatte ich so gar keine Lust. Und natürlich ist gerade auch noch mein Handmaß spurlos verschwunden und wie soll man ohne Handmaß denn Nahtzugaben anzeichnen?
Ich habe einen ganzen Tag damit verbracht, dieses verflixte Handmaß zu suchen und selbst der Trick, einfach ein neues zu bestellen, hat wider Erwarten nicht zum Auftauchen des alten geführt.

Ich habe dann immerhin mal zwei Probenähte gemacht: eine Flachnaht und eine normale.


Ich muß sagen, daß mich die Flachnaht (rechts) so nicht wirklich begeistert, da ich nicht sehe, wie das Zurückschneiden der Nahtzugabe auf 2 mm ordentlich gelingen soll. Die normale Naht begeistert mich aber noch weniger, denn sie läßt sich mit dem dicken Walkloden nicht wirklich ausbügeln. Das, was ihr da auf dem Bild seht ist das Ergebnis von gut fünf Minuten intensiver Bügelarbeit mit viel Dampf... Also bleibe ich doch besser bei den Flachnähten, werde die aber nicht auf 2mm zurückschneiden. Was bedeutet, daß die 5mm Nahtzugaben ganz besonders ordentlich werden müssen, wozu ich ja gerade überhaupt keine Lust hatte-- s.o.

Aber glücklicherweise gibt es ja Sew-Along-Termine und deswegen habe ich gestern dann doch endlich angefangen. Netterweise hatte mein Jüngster gerade letzte Woche mal wieder einen Zollstock erlegt, so daß ich jetzt zum ordentlichen Anzeichnen einfach ein Stück Zollstock benutzt habe. Geht doch.


Ich habe jetzt also brav alle Nahtzugaben angezeichnet und alles so ordentlich wie möglich mit dem Rollschneider zugeschnitten. Nur die Pattenklappen fehlen noch, für die gab es nämlich kein Schnittteil. Die kommen aber heute Abend dran. Und dann hoffe ich, daß ich bis zum nächsten Treffen ordentlich aufgeholt haben werde. Auf das Nähen freue ich mich nämlich schon!

Kommentare:

  1. Ja- das Nähen ist doch immer das Tollste am Nähen! Ich bin auch endlich (fast) fertig mit dem Zuschneiden...
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Du Dich doch noch aufgerafft hast! Die Jacke wird TOLL!!!

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  3. Super, dass du die nervigen Arbeiten jetzt hinter dir hast und nun der spaßige Teil beginnt. Wünsche dir gutes Gelingen! Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht ist das Absteppen links und rechts der Naht eine Möglichkeit? Oder das Einkürzen mit langem (patchwork)-Lineal und Rollschneider. Dann aber nur ausgeruht und langsam schneiden. Für mich ist das immer Nervenkitzel pur.
    lg jabonita

    AntwortenLöschen