28. Oktober 2014

Stoffabbau...

...habe ich nicht geschwänzt! Sondern nur nicht geschafft, darüber zu berichten.
In der letzten Woche standen Geldbeutel auf dem Nähplan bei Emmas Stoffabbau-Projekt. Die gehören tatsächlich zu den wenigen Dingen, die ich noch nie genäht habe. Ausprobieren wollte ich das aber schon länger gerne.

Eigentlich war der Plan, einen ganzen Schwung Minimini-Börsen zu nähen und damit Platz in der Restekiste zu schaffen-- allein, mir fehlte die Zeit!
Es hat leider nur für eine einzige Minibörse gereicht:


Aber ich weiß jetzt, daß die sich recht schnell und umkompliziert nähen lassen.


Vielleicht folgt da ja doch noch ein Schwung...am besten noch vor Weihnachten, denn das wären sicherlich auch nette Geschenke.
Diese hier bekommt aber meine Tochter.


Wer die richtig tollen Geldbörsen sehen will, der muß hier stöbern gehen!

Und, noch schnell nachgereicht, meine Deko aus Stoff:


Ein Raffrollo und ein Vorhang für unsere Küche.


Nicht spektakulär, aber unter Stoffabbaugesichtspunkten sehr effektiv: fast viereinhalb Meter!!
Und wieder etwas, was schon SEHR lange auf meiner To-Sew-Liste stand. Sehr motivierend, so ein Stoffabbau-Projekt! Vielen Dank, Emma.

Kommentare:

  1. Ohhhh, ist die niedlich! Da würde sich meine Tochter auch freuen...

    Deko-Stoffabbau werde ich heute Mittag auch anfangen - Küchengardinen, ich freu' mich drauf!

    Liebe Grüße, Sophina

    AntwortenLöschen
  2. Respekt für den Raffrollo, solche voluminösen Stoffteile sind beim Bügeln und auf dem Nähtisch ja gar nicht so leicht zu bändigen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen