18. Juni 2014

Herrentasche - japanisch

Eigentlich sollte die Herrentasche ja tatsächlich für den Herrn des Hauses sein. Und komplett aus dem Kunstleder im Used-Look, aus dem ich die Patches bei meiner Kugeltasche gemacht hatte. Selbst der Futterstoff stand schon fest und ich war entschlossen, gleich nach der Kugeltasche mit der Herrentasche zu beginnen, um endlich mal wieder wenigstens annähernd im Zeitplan zu sein.

Dann begab es sich aber, daß der Herr des Hauses die frisch fertiggestellte Kugeltasche bewunderte (recht so!) und nebenbei erwähnte, es sei ja ganz erstaunlich, daß dieses Kunstleder in kleinen Mengen so gut aussähe, wo es doch auf der Fläche ziemlich grottig wirke!
Okay....also eher doch keine Herrentasche aus Kunstleder.

Leider fehlte mir dann völlig eine Alternative. Ich glaube, ich habe mir hier bei Emma so ziemlich jede Herrentasche angesehen, aber alles, was ich toll fand, ließ sich dann doch wieder nicht umsetzten. In Sachen Herrenstoffe bin ich halt nicht so gut ausgestattet...
Beinahe hätte ich die Tasche ganz ausgelassen, aber dann habe ich doch noch überlegt, wie ich die Tasche denn nähen würde, wenn sie für mich wäre...und habe tatsächlich einen lang gehüteten Stoffschatz angeschnitten: laminiertes Baumwoll-Leinen-Gemisch von Echino (Kokka).


Damit der tolle Stoff auch optimal zur Geltung kommt, habe ich auf eine Klappe verzichtet und die Tasche sehr schlicht gehalten.


Den rückwärtigen Reißverschluß habe ich aus Rücksicht auf den Musterverlauf sichtbar eingenäht.


Das Wachstuch ließ sich wirklich toll nähen und selbst die Reißverschluß-Absteppungen waren dank Teflon-Füßchen überhaupt kein Problem.


Ein bißchen Farbenmix-Webband habe ich dann trotz aller Schlichtheit doch noch untergebracht...


Weil ich eine Schlüsselschlange haben wollte, es aber schnell gehen sollte, habe ich selbige spontan aus türkisem Gummiband (das gerade auf dem Nähtisch herumlag...) gemacht. Ich bin gespannt, wie sich das im Alltag bewähren wird.


Innen gibt es ein Reißverschluß-Fach, eine aufgesetzte Tasche (mit Unterteilung, so daß das Handy hineinpaßt) und eine Aufsatz-Fach, welches ich aus Faulheit NICHT mit Volumenvlies verstärkt habe. Es wäre aber besser gewesen, wenn ich es getan hätte, denn so ist es doch etwas schlabberig.



Die Tasche gefällt mir gut, aber ich bin gespannt, wie ich mit dem Hochformat zurechtkomme, das ist momentan noch etwas ungewohnt. Ich habe sonst eher Taschen mit einer groooßen Öffnung, wo man gut hineinsehen kann und seine Kram schnell wiederfindet.


Mittlerweile habe ich auch eine Idee, für eine "männliche" Herrentasche. Der Herr hat nämlich Hosen aussortiert und da ist eine in Khaki dabei, die mir doch sehr geeignet für eine Tasche scheint. Vielleicht muß ich diesen Sommer dann mal nicht sein Portemonnaie in meiner Handtasche herumtragen und seine Schlüssel und, ach ja, passt das Handy vielleicht auch noch rein...?



Kommentare:

  1. Der Stoff kommt super zur Geltung, das ist eine richtig schöne Tasche!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  2. Zauberhaft!
    Der Stoff ist super in Szene gesetzt! Manche Stoffe warten auf ihr Projekt...
    Und mit der Hochkantform - bin ich für mich auch gespannt...
    LG, Susuko.

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist eine gute Wahl für die Herrentasche, wirklich wunderschön geworden!
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen