7. Mai 2014

Wolke 7

Die Kosmetiktasche ist einer der Taschen auf der Taschenspieler II CD, die ich ohne den Sew-Along wahrscheinlich nie genäht hätte.
Ich fand zwar die Faltung interessant und nachnähenswert, aber die Tasche als solche machte mich irgendwie so gar nicht an. Möglicherweise, weil ich spontan auch an diese Badekappen aus meiner Kindheit denken mußte...

Als ich mich aber jetzt im Rahmen des Sew-Alongs noch mal ernsthaft mit der Tasche beschäftigt habe, kam mir eine ganz andere (und bedeutend positivere) Assoziation in den Sinn.
Und da war doch noch irgendwo dieser Stoff aus meinen Patchworkzeiten...und...wie schön, jetzt habe ich ein WOLKENtäschchen!


Ich bin ganz entzückt und denke überhaupt nicht mehr an Badekappen!

Das Nähen ging echt schnell und auch ohne besondere Vorkommnisse
 (sieht man mal von dem üblichen Kinderkram ab: Kind Nr. 2 brauchte unbedingt jetzt sofort einen Klebestift, Kind Nr. 1 unterbreitete mir seine neueste Theorie, daß die Erdanziehungskraft von der Temperatur des Erdkerns abhängig ist (ich war etwas abgelenkt, vermute aber eine grundlegendes Problem im Verständnis der Erdanziehungskraft), Kind Nr. 3 hat die Windeln voll, Kind Nr. 2 möchte wissen, welches Wort in dem Satz "Der Braunbär lebt Schnee in Südamerika." falsch ist (Mir war neu, daß überhaupt Braunbären in Südamerika leben, ich sollte das mal recherchieren.) und Kind Nr. 3 (jetzt mit frischer Windel) möchte sooo gerne ALLE Knöpfe auf meiner Nähmaschine in beliebiger Reihenfolge drücken...die Aufzählung ließe sich beliebig fortsetzen.)

Und weil ich ja gerade in der Patchworkkiste kramte, habe ich da auch gleich den Futterstoff gefunden: innen gibt es jetzt einen wolkenlosen Sternenhimmel.


Weil ich beim ersten Lesen der Anleitung nicht wirklich verstanden habe, was ich tun muß, um die Faltung hinzukriegen, habe ich mir diesmal zum ersten Mal das Video zur Tasche angesehen, und wenn man einmal gesehen hat, wie es geht, ist es wirklich wirklich einfach.


Auch von unten bietet die Tasche einen erfreulichen Anblick: Alle Faltlinien treffen aufeinander!
(Entschuldigt, aber wem, wenn nicht euch, sollte ich dieses Foto zeigen? Niemand sonst würde verstehen, warum dies ein erfreulicher Anblick ist!)


Und weil es so schnell ging, habe ich dieser Tasche auch noch einen schnellen Taschenbaumler spendiert.


Eigentlich wollte ich das Täschchen ja verschenken, denn ich habe gar keine Verwendung dafür. Aber jetzt gefällt es mir so gut, daß ich mir gar nicht sicher bin, ob ich mich von meinem Wolkentäschchen trennen kann...
Naja, Stoff wäre noch da.... Vielleicht nähe ich einfach noch eines?

Neugierig, was man sonst noch so aus dem Kosmetiktäschchen machen kann? Dann schaut mal hier!




Kommentare:

  1. Echt schön geworden !
    Ich habe meine auch aus einem alten Patchworkschätzchen genäht.
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  2. Ein himmlisches Wolkentäschchen... innen mit Nachthimmel... die könnte ich auch nicht wieder hergeben... Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen