23. April 2014

Die Zwei-Tage-Multitasche

Osterurlaub ist eine feine Sache.
Leider kann man währendessen nicht nähen...
Daher gibt es die Multitasche hier in der Schnell-schnell-Version auf den letzten Drücker.


Eigentlich war ich ja gut vorbereitet und hatte mir extra VOR dem Urlaub die Stoffe für die Multitasche bereitgelegt, denn die Stoffauswahl dauert bei mir immer mit am längsten.
Und hier hatte ich auch noch so viele Ideen: nur eine Farbe, aber von hell bis dunkel oder drei knallige Uni-Farben oder eine neutrale Farbe, aber alle Taschen mit farbigen Paspeln abgesetzt oder....wahrscheinlich muß ich noch weitere fünf Multitaschen nähen!


Leider gefiel mir meine Stoffauswahl nach dem Urlaub nur noch so mäßig, so daß ich doch noch mal von vorne anfing...
Ich habe es mir aber dadurch etwas leichter gemacht, daß ich für innen und außen jeweils nur einen Stoff verwendet habe. Damit es trotzdem nicht langweilig wird, habe ich mir dafür besondere Mühe beim Zuschneiden gemacht.


Der Zeitmangel machte sich gelegentlich beim Nähen bemerkbar: daß der Reißverschluß hier ganz anders eingenäht wird, fiel mir erst auf, als der erste schon drin war.... Die Anleitung gründlich zu lesen kann halt doch helfen.


Weil die Tasche für mich sein soll, gibt es auf der Rückseite die obligatorische Reißverschlußtasche. Ohne funktioniert bei mir keine Alltagstasche!


Innen geht die Sonne auf (und scheint dann durch die kleinen gelben Pünktchen nach draußen, hihi!). Das Futter ist ockergelber Baumwollsatin, der sich leider nur schlecht fotografieren läßt. Eine Innentasche fürs Handy und um den üblichen Kleinkram zu händeln gab es auch noch.




Ich habe lange überlegt, ob ich Webband auf die Träger nähen soll oder nicht. Ohne sah es perfekter aus. Aber mit fand ich es spannender!


Insgesamt bin ich mit der Tasche sehr zufrieden. Ich mag das zwar grafische aber nicht geradlinige Motiv zu dem geradlinigen Schnitt. Der Schnitt war ohnehin einer meiner Favoriten auf der CD und wahrscheinlich werden da noch einige folgen (siehe oben...).
Allerdings würde ich beim nächsten Mal das Zwischenfutter (ich habe Fleecedecke genommen) weglassen, wenn ich wieder einen festen Außenstoff verwende, denn an einigen Stellen wurde das doch sehr dick und die Nähmaschine stieß an ihre Grenzen. Womöglich schaffe ich es aber beim nächsten Mal, den Reißverschluß richtig einzunähen...man darf gespannt sein!

Vielen Dank an Emma, für die Organisation des Sew-Alongs, diesmal sogar mit Verlosungen! Ich bin schwer beeindruckt.
Wie Multi so eine Multitasche sein kann, könnt ihr hier sehen.





Kommentare:

  1. OMG ist die megatoll..so schön gefällt mir supergut..glg emma

    AntwortenLöschen
  2. Herrlich, wie du die Dekostoffe in Szene gesetzt hast! Ein echter Traum! Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Super schön, die würde ich sofort tragen! Mir gefällt das so Ton in Ton richtig gut. Und wenn die Farbexplosion dann beim Aufmachen kommt... perfekt!

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen