21. Mai 2013

Graue Dame

Diese Woche war Damen-Woche beim Taschenspieler-Sew-Along und die hätte mich fast geschafft! Aber so eine Dame ist halt anspruchsvoll: die Stoffauswahl war schwierig, das Nähen fluppte auch nicht so und außerdem mußte ich diese Woche noch das Modell "Schwarz" nähen (Geburtstagsgeschenk für meine Nichte) und den Kindergeburtstag, der diese Woche stattfinden wird, vorbereiten.
Irgendwie war halt der Wurm drin. Ich hatte beinahe jeden Abend eine geniale Idee für eine Dame- aber am nächsten Morgen gefiel sie mir nicht mehr.
Am Samstag Abend fiel mir dann zufällig der Fassett-Stoff von der Taschentüchertasche wieder in die Hände und ich hatte eine spontane Eingebung, diesen Stoff mit meiner ersten Idee vom Montag Abend sowie der Idee vom Donnerstag zu verbinden. Sicherheitshalber habe ich sie dann sofort zugeschnitten, bevor ich es mir wieder anders überlegen konnte. Und ich muß sagen, das Ergebnis gefällt mir wirklich richtig gut!


Die Montagsidee war, eine Dame aus grauem Nadelstreifen-Stoff zu nähen und auf der Klappe die Nadelstreifen farbig nachzusteppen. (Fand ich dann doch zu langweilig).  Die Donnerstagsidee war, die unerwartet breite Form der Dame durch waagerechte Streifen zu betonen (das scheiterte am Stoff, es wäre eine überwiegend flaschengrüne Tasche mit dunkelroter Paspel geworden, das erinnerte mich am nächsten Morgen dann irgendwie so an Weihnachten...).
Jetzt ist es eine Dame aus grauem Nadelstreifen-Stoff geworden, aber die Nadelstreifen waagerecht verarbeitet.


Die Vordertasche ist aus dem grauen Paperweight-Stoff von Kaffe Fassett und auf der Klappe habe ich die Nadelstreifen in den Farben, die auch im Paperweight-Stoff vorkommen, nachgesteppt. Der Effekt gefällt mir ja besonders gut!


Weil ich nur schwarzes Gurtband hatte und das aber unpassend fand, habe ich den Träger auch aus dem Nadelstreifen Stoff genäht. Beim Webband-Aufnähen habe ich zum ersten Mal meinen neuen Schattennahtfuß ausprobiert- das ist ja mal ein geniales Teil! Warum habe ich sowas nicht schon viel früher gehabt? Damit ist es ein Kinderspiel, Bänder beliebiger Länge sehr sehr ordentlich aufzunähen. Und auch beim Kanten-Absteppen fand ich ihn sehr hilfreich.


An den Seiten darf Flora-Fox in die Welt gucken und ich habe diesmal sogar an ein Namensschildchen gedacht!



Gefüttert mit Baumwollsatin von Bassetti und günstiger Fleecedecke als Zwischenfutter. Der Verschluß ist ein gewöhnlicher Magnetverschluß.


Hinten habe ich noch eine Reißverschlußtasche eingebaut, die brauche ich bei meinen Taschen einfach. Wenn die fehlt, dann benutze ich die Tasche nämlich doch nie.


Alles in allem bin ich mit meiner neuen Dame, trotz der der ganzen Schwierigkeiten beim Nähen (auf die ich jetzt nicht näher eingehen möchte...), sehr zufrieden. Das könnte vielleicht eine neue Lieblingstasche werden.
Ohne den Sew-Along hätte ich die Dame wahrscheinlich nie genäht, weil ich auf den Beispiel-Bildern die Proportionen nicht ganz stimmig fand. (Anscheinend ging es anderen ähnlich, es haben ja mehrere die Dame oben um einige Zentimeter verlängert, um das auszugleichen.) Aber in Natura gefällt sie mir jetzt auch mit Original-Maßen sehr gut. Möglicherweise nähe ich sie beim nächsten Mal etwas kleiner, ich glaube, das könnte dann ein schönes Täschchen zum Ausgehen werden...
So, jetzt aber schnell zu Emma, bevor sie die Damen-Riege schließt!
(Beim König darf ich mir nicht so lange Zeit lassen, der muß am Freitag fertig sein, denn da hat das große Kind Geburtstag...)

Kommentare:

  1. Jaaaaaa, mir gefällt deine Stoffkombi auch super! Von weiten sehr stimmig, von nahen dann perfekt farblich abgestimmt!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Der Stoff, die Kombi, die Tasche, ein Traum. Genial.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo.
    Besser spät als nie :-)
    Schöne Dame hast du das. Gefällt mir sehr gut.
    LG Dana

    AntwortenLöschen