28. Mai 2013

Blümchenmonat Mai, zum Zweiten

Mir war ja klar, das ich von den zahlreichen Blümchen-Projekten nicht alles schaffen würde, aber daß ich dann doch nur eins fertig bekommen habe, finde ich doch sehr bedauerlich. Deswegen bin ich Meike auch sehr, sehr, SEHR dankbar, daß sie den Blümchenmonat verlängert hat: DANKE, Meike!!! Das ist genau das, was ich gebraucht habe!

Als Entschuldigung kann ich eigentlich nur vorbringen, daß ich angesichts des naßkalten Wetters gar keine Lust hatte, Blümchenkleider und Sommerröckchen zu nähen und lieber Taschen produziert habe.
Und, ja, ich neige immer dazu, erst auf den letzten Drücker tätig zu werden und das haben in diesem Fall ein Kindergeburtstag und ein krankes Kind erfolgreich verhindert...
Eigentlich hatte ich ja geplant, den heutigen Mittagsschlaf des kleinsten Kindes zum Nähen zu nutzen, aber nachdem das nicht-kranke Kind heute (vorsätzlich!) die Küche unter Wasser gesetzt hat, mußte ich die Zeit dann am Aufnehmer verbringen statt an der Nähmaschine... Kinder können ja SO kreativ sein!

So kann ich heute also nur die Blümchenbluse zeigen, die ich hier schon mal ausführlicher vorgestellt hatte.


Ich finde nach wie vor, daß Schnitt und Stoff gut harmonieren. Mir gefällt, daß die Blumen wirken, wie zufällig über die Bluse verteilt. Hier noch mal ein Bild vom Stoff, auf dem man die Blumen besser erkennen kann:


Allerdings hatte ich schon wieder verdrängt, daß taillierte Blusen für mich nicht wirklich alltagstauglich sind -was sehr schade ist, denn eigentlich mag ich taillierte Blusen. In Zukunft werde ich also entweder weniger-taillierte Blusen nähen oder doch gleich Shirts. Hm...oder ich versuche es mal mit taillierten Jersey-Blusen...geht das? Oder braucht man dafür einen Blusenschnitt, der extra auf Jersey ausgelegt ist??
Vielleicht mache ich dazu mal eine Versuchsreihe, aber erst nach dem Juni-Teil vom Mai!

Ich hoffe, daß ich beim nächsten Treffen dann mindestens ein Vichy-Kleid und/oder einen Römö-Rock zeigen kann. Die Schnitte sind schon alle kopiert, bzw. ausgeschnitten und zusammengeklebt ich müßte eigentlich nur mal anfangen...

Kleine Nebenwirkung vom Blümchenmonat: Plötzlich begegnen mir überall Blümchenstoffe! Und dazu noch so viele, die ich spontan schön finde und zu denen ich auch gleich einen Schnitt im Kopf habe! Aber ich habe mir fest vorgenommen, erst neue Blümchenstoffe zu kaufen, wenn ich von den vorhandenen mindestens die Hälfte vernäht habe. Mal sehen, ob ich das durchhalte.
Aber es ist schon interessant, was so passiert, wenn man sich ausführlich mit einem Thema befasst...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen