29. April 2013

Einmal Pik, einmal Herz

Diese Woche ist beim Taschenspieler-Sew-Along Pik dran, die Taschentüchertasche. Und ich muß gestehen, diese Tasche hätte ich ohne Sew-Along mit Sicherheit niemals genäht, denn, obwohl sonst für fast jeden Schnickschnack zu haben, zweifel ich doch erheblich, was Sinn und Zweck von Taschentüchertaschen betrifft.
Ich habe trotzdem Lieblingsstoffe (Bassetti und Kaffe Fassett) ausgesucht und das Nähen hat Spaß gemacht und ging zur Abwechslung auch mal beinahe unfallfrei vonstatten. Vielleicht sollte man halt doch nicht beim Nähen gleichzeitig mit dem Sohn die Erzählspur für seine Hausaufgaben entwickeln... Denn das habe ich zum Anlaß genommen, die Wendeöffnung auf der falschen Seite zu platzieren. Immerhin hatte ich, dank meiner neuen Herz-Tasche den Nahttrenner sofort zur Hand!


Den zweiten Fehler habe ich dann erst beim beglückten Bewundern nach Fertigstellung bemerkt, aber das bleibt jetzt so.


 Ich finde sie trotzdem schön und sie liegt jetzt auf meinem Nachttisch. Mal sehen, wie sie sich bewährt.
Ich fand es allerdings ziemlich frickelig, Taschentücher IN die Tasche zu bekommen und ich habe auch kein ganzes Päckchen darin unterbringen können. Gibt es da einen Trick??


Dafür fand mein Mann das Konzept einer Taschentüchertasche überraschenderweise sehr genial (???), ich  befürchte, ich werde demnächst doch noch eins von den konventionelleren Modellen nähen müssen, denn Pik war ihm zum Mitnehmen zu groß.


Da ich plötzlich und unerwartet noch ein Geschenk für ein Kommunionkind brauchte, habe ich noch schnell ein Herz-Schlamperl hinterher genäht.


Das ging jetzt wirklich schon ziemlich fix. Ich empfehle aber dringend, beim Zuschneiden wach zu sein! Ich habe nämlich versehentlich am späten Abend ("Hm, zum Nähen bin ich jetzt echt zu müde, aber zuschneiden kann ich ja noch eben machen...") die Abnäher mit ausgeschnitten...
Macht aber nichts, die Tasche läßt sich trotzdem nähen. Einfacher ist es aber, wenn man sie nicht ausschneidet!
Genäht aus Punkte-Leinen von Stenzo und dem bekannten Punkte-Wachstuch aus dem bekannten Möbelhaus.


Und weil es so schön ist und kleine Mädchen das hoffentlich auch heute noch toll finden: ein kleines Eulenglöckchen am Zipper!


Fazit: Pik ist wirklich schön, wird aber wohl ein Einzelstück bleiben. Herz werde ich dagegen bestimmt noch öfter nähen.

Kommentare:

  1. Also man bekommt ein ganzes Päckchen rein, wenn man den Schlitz nicht so weit zunäht und die Tatüs in 2 "Portionen" einfüllt.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, eigentlich habe ich den Schlitz genau nach Anleitung genäht. Ich habe jetzt ca 7 Taschentücher drin, ich versuche gleich noch mal, ob ich nicht doch noch die letzten drei reinkriege. Vielen Dank für den Tip!
      LG
      Marlene

      Löschen
  2. Huhu,

    schöne Stoffe.

    Ich habe auch kein ganzes Päckchen hineinbekommen. Allerdings habe ich meine Pik auch etwas zu dick gefüttert :-)

    Wo gibt es denn diese Eulenglöckchen?

    LG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Eulenglöckchen gibt es auf dem Stoffmarkt oder (etwas günstiger) beim großen bunten Auktionshaus. Und nicht nur als Eule, sondern auch als Schweinchen, Teddy, Erdbeere...

      LG
      Marlene

      Löschen
  3. Herrlich!!!! Ich freue mich sehr über dein Mitmachen!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen